Start

News der Feuerwehr Summerau

In dieser Kategorie sind aktuelle Neuigkeiten der Feuerwehr Summerau nachzulesen. Mit einem Klick auf "Weiterlesen" wird der vollständige Beitrag angezeigt.

PostHeaderIcon Jugendgruppe: Mit Spitzenleistung in die Bewerbssaison 2017

Am Samstag, 03. Juni war es soweit, der erste Bewerb fand in Mistlberg (Abschnitt Pregarten) statt.

Bei doch sommerlichen Temperaturen machten sich zwei Summerauer Jugendgruppen am frühen Vormittag auf den Weg nach Mistlberg. Die Erwartungshaltung war eher gering, da aufgrund eines 3-wöchigen Auslandsaufenthaltes unseres Jugendbetreuers die Übungsanzahl geringer war als in den Jahren davor. Mittlerweile wird wieder fleißig trainiert, mit einer hohen Übungsteilnehmerzahl und einigen neuen Gesichtern!

Umso schöner waren die erbrachten Leistungen!

Die Jugendgruppe Summerau1 erzielte im Bronze-Hindernislauf eine fehlerfreie Zeit von 53,72 sec. Höchstmotiviert traten die Jungs u. Mädels dann zum Silber-Hindernislauf an: 56,22 sec - auch fehlerfrei! Leicht angespannt ging es dann zum Staffellauf, wo  wir zwei konstant gute und wiederum fehlerfreie Läufe schafften: Bronze 74,99 sec., Silber 72,23 sec.

Schlussendlich erreichte Summerau 1 in Bronze den elften Rang in der Gästewertung, in Silber den hervorragenden siebten Rang und einen Pokal. Hervorragend deshalb, weil am Bewerb die beiden WM 2017 Favouriten Guggenberg und Bad Mühllacken, vier der Top fünf vom Bundesbewerb 2016, sowie zehn der Top 13 vom Landesbewerb 2016 teilnahmen.

Für die im Gesamtalter um 16 Jahre jüngere Gruppe Summerau 2 war es ebenfalls ein sehr solider Bewerb. Die Anspannung war groß, war es doch für einige der erste "richtige" Bewerb. Im Bronze-Hindernislauf liefen unsere Jung-Florianis 74,66 sec mit 20 Fehlerpunkten. In Silber 68,46 sec. mit 30 Fehlerpunkten. Die Staffellaufzeiten stoppten bei 88,41 sec. bzw. bei 86,50 sec. beide Male fehlerfrei! Am Ende schaute somit ein 45. Rang in Bronze und ein 35. Rang in Silber heraus. Die Fehler im Hindernislauf werden wir bald reduzieren, schließlich üben unsere Jüngsten mit großen Eifer und viel Elan!

Gratulation und viel Erfolg für den nächsten Bewerb am 17. Juni in March!

 

 

PostHeaderIcon Basti & Mani holen Gold nach Summerau

Zwei Wochen nach dem Wissenstest fand am 22. April in Pierbach der Bewerb um das Jugendfeuerwehrleistungsabzeichen in Gold statt.

Bastian Biberhofer und Manuel Kohlberger stellten sich dieser Herausforderung. Damit man überhaupt antreten darf, muss man folgende Voraussetzungen erfüllen: 3malige Teilnahme am Landesbewerb/Bezirksbewerb in Silber, Wissenstest in der höchsten Stufe, erfolgreich abgelegte 5. Erprobung und einen 16 stündigen Erste Hilfe Kurs.

Wie auch beim Wissenstest wurde seit Ende Jänner regelmäßig geübt, um für die Prüfung bestens vorbereitet zu sein. Ein Teil der Ausbildung wurde auch im Zuge der Truppmannausbildung für den Grundlehrgang mitgemacht. Beim FJLA Gold müssen folgende Stationen bewältigt werden: Theoretische Prüfung über 40 Fragen, Absichern einer Unfallstelle, Erkennen/Benennen und Zuordnen von Teilen für den Brandeinsatz sowie für den technischen Einsatz, Erste Hilfe, Planspiele von der Gruppe im Löschangriff, errichten der Saugleitung zur Wasserentnahme („Ansaugen“ Bewerbsgruppe Silber) sowie das Auslegen einer Angriffsleitung ab dem Verteiler.

Vom Bezirk Freistadt traten 34 Jugendfeuerwehrmitglieder an und alle haben diese Prüfung bestanden. Sieben Jugendfeuerwehrmitglieder sogar fehlerfrei! Und bei diesen sieben waren auch unsere zwei Jungflorianis dabei!

Übrigens: 2018 findet der Wissenstest in Rainbach und das Jugendleistungsabzeichen Gold in Summerau statt.

 

 

PostHeaderIcon Wissenstest - Jugendfeuerwehrmitglieder in Bronze, Silber und Gold ausgezeichnet!

Die letzten Winter- sowie die ersten Frühjahrsmonate stehen bei der Feuerwehrjugend immer im Zeichen der Ausbildung. So wurden auch heuer wieder die Jugendlichen auf den Wissenstest/die Erprobung sowie auf das Feuerwehrjugendleistungsabzeichen in Gold vorbereitet.

Geübt wurde seit Ende Jänner einmal pro Woche im Feuerwehrhaus jeweils in den einzelnen Gruppen, wo die Jugendfeuerwehrmitglieder auf den Bewerb bestmöglich vorbereitet wurden. Beim Wissenstest wird von ihnen das Wissen in den Bereichen Allgemeinwissen, Dienstgrade, Wasserführende Armaturen, Vorbeugender Brandschutz, Seilknoten, Nachrichtenübermittlung, Verkehrserziehung, Erste Hilfe, Orientierung im Gelände sowie Gefährliche Stoffe abgefragt. Wobei je nach Leistungsstufe der Umfang dieser Bereiche steigt. Vorbereitet wurden die JFM von Jugendhelferin Andrea Leitner und Jugendbetreuer Jürgen Pröll.

Am 08. April war es dann schließlich soweit, der Wissenstest in Pierbach stand vor der Tür wo das Ganze gelernte dann abgeprüft wurde. Trotz „leichter Nervosität“ bei den JFM konnten alle ihre Leistungen bringen und bestanden das Wissenstestabzeichen in souveräner Manier.

In Bronze erreichten die Abzeichen Lea Schimpl, Lea Gratzl, Laureen Flautner und Elias Denk. In Silber Johanna Haiböck, Florian Hörbst und Jahn Matthias. Und in Gold Teresa Pötscher, Hanna Schimpl, Daniel Jahn sowie Simon Auer.

DIE FEUERWEHR SUMMERAU GRATULIERT ALLEN RECHT HERZLICH ZU DEN ERBRACHTEN LEISTUNGEN!!!

 

PostHeaderIcon Übung Verkehrsunfall

"Verkehrsunfall mit eingeklemmten Personen", so lautete die Meldung bei der Einsatzübung am 07.04.2017. Die Feuerwehr Summerau rückte mit 27 Personen zum Unfallort aus. Unterstützt wurde sie von der FF Rainbach mit weiteren 8 Personen.

Am Unfallort konnte der Einsatzleiter nach der Lageerkundung folgendes feststellen:

3 verunfallte Fahrzeuge mit insgesamt 6 verletzten Personen. Sogleich begann man mit der Rettung der zum Teil schwer eingeklemmten Personen. Auch ein simulierter Fahrzeugbrand erhöhte die Stresssituation der Feuerwehrleute, die den Brand aber rasch unter Kontrolle brachten und die Person mittels Crashrettung in Sicherheit brachten.

Während die Feuerwehr Summerau sich um zwei Autos kümmerte, übernahm die Feuerwehr Rainbach das dritte Auto. Man sah deutlich dass die technische Ausbildung in den letzen Wochen gut umgesetzt wurde. Lageerkundung AUTO, Spinebord, Innenretter, Tunnelrettung wurden umgesetzt.

AUTO-Regel:

 

  • [A]ustretende Betriebsstoffe
  • [U]nterboden erkunden
  • [T]ankedeckel öffnen
  • [O]berfläche absuchen

 

Innerhalb kürzester Zeit ist es somit gelungen alle 6 Personen zu retten sowie eine vermisste Person zu finden. Nachdem die Personen in Sicherheit waren, begann man mit den Aufräumarbeiten. Im Anschluss gab es noch eine umfangreiche Abschlussbesprechung im Feuerwehrhaus Summerau.

Vielen Dank an die FF Rainbach für die Ausbildung und Unterstützung bei der Übung!

 
<< Start < Zurück 1 2 3 Weiter > Ende >>

Seite 3 von 3
Nächste Termine
Suchen...
Sponsor